[Lotte & Julius] Weisheit aus dem Dschungel

Der erste Teil des ersten Gesprächs zwischen Lotte Roessler und mir

Meditieren in einer Öko-Lodge

Naturverbundenheit im südamerikanischen Urwald

Weniger vielfältige Natur in Deutschland

Von Taizé (einfach leben und mit Liedern beten) nach Indien

Weltsicht des Yoga, spirituelle Entwicklung für ein bewussteres Leben

Spirituelle Praxis und Erwachen / Erleuchtung

Jesus‘ Unnahbarkeit laut der Kirche

Weniger ist mehr: der spürbare Geist in Taizé

Unbewusster Alltag vs seelisches Wachstum dank spirituell aktiver Kultur

Sehnsucht nach Sein, Wachstum und Herausforderungen auf dem Weg

Die falsche Sicherheit unserer Gedanken und Pläne und die nötige Leere, Stille und Offenheit zum Zuhören

Interkultureller Austausch mit indigenen Kulturen in Kolumbien – Kogis und Wiwas – für ein Leben im Einklang mit der Natur

Gesellschaftliche Entwicklung aus der ungewohnten Sicht der Naturvölker: Natur und Zyklen mit einschließen

Aus der Angst vor dem Unbekannten, vor tiefer Veränderung, zu Ruhe, Klarheit und Vertrauen

Sich in die Liebe, die Führung, den Rückenwind vom Leben, getragen sein

Gesundes Gottvertrauen, Urvertrauen

Verbundenheit mit dem Leben, der Natur und den Mitmenschen fühlen, nicht nur wissen

Kraft der Gemeinschaft auf dem persönlichen Weg

Abuela (Oma) erzählt am Feuer von der Familie aller Menschen und der Erde

Seelenfamilie, Gemeinschaft auf seelischer Ebene, Erfahrung vs Wissen

Spiritualität für Nachhaltigkeit aus der Kraft der Liebe statt Naturschutz aus Angst

Natur in mir wiederentdecken statt Betonung von Verzicht

aus Verbundenheit mehr sinnvolles tun statt Dinge, von denen wir fälschlicherweise glauben, dass sie sein müssen

Glaubenssätze, Blindheit, Nicht-Wissen, Gewohnheit an Isoliertheit. Das „Normale“ hinterfragen

Tipps:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen